Veranstalterbereich - Bühnenanweisung:

Vorwort:

Die nachfolgende Bühnenanweisung soll dazu beitragen, dass Ihre Veranstaltung ein Erfolg wird.

    Die Nichteinhaltung der Bühnenanweisung kann dazu führen, dass der pünktliche Beginn der Veranstaltung oder bei schwerwiegenden Mängeln, der gesamte Auftritt in Frage gestellt wird.
    In beiderseitigem Interesse bitten wir Sie, die Bühnenanweisung zu beachten.


Zufahrt/Ladeweg/Bühnenzugang

Der Ladeweg muss frei von jeglichen Hindernissen und der nächst mögliche Zugang zur Bühne sein. Wir benötigen eine geeignete Rangiermöglichkeit für zwei LKW mit 3,50 m Höhe und 7,5 Tonnen Gesamtgewicht. Bei ungünstigen Entlademöglichkeiten (Treppen, weite Entfernungen etc.) sind wir vor Veranstaltungsbeginn unaufgefordert zu benachrichtigen und es sind gegebenenfalls Helfer zu stellen.


Bühne

Die Bühne muss auf der Mitte des Veranstaltungsplatzes platziert sein, darf keine Abstufungen aufweisen, muss eben und in Waage, sowie an der Frontseite frei von Geländern und Blumenschmuck jeder Art sein. Der Raum über der Bühne muss frei von Girlanden und anderen Hindernissen sein.


Bühnenmaße

Grundsätzlich gelten folgende Mindestbühnenmaße:

  • Breite: mind. 8 Meter
  • Tiefe: mind. 6 Meter
  • Lichte Höhe ( = Mindestabstand Bühne – Decke/Zeltgiebel ):mind. 4 Meter

Abweichende Bühnenmaße sind möglich, sind mit uns jedoch mindestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung abzusprechen, beziehungsweise anzuzeigen.


Stromversorgung

  • Auf der Bühne werden zwei 380 Volt Stromanschlüsse, CEE mit 0 – Leiter und getrennter Erde sowie FI – Schutzschaltung benötigt.
  • 1 x 3 Phasen 32 Ampere oder 1 x 3 Phasen 16 Ampere, CEEKON Dose

Backstage

In Bühnennähe sollte sich eine Garderobe mit Spiegel befinden. Die Garderobe sollte einen direkten Zugang zur Bühne besitzen und Sitzgelegenheiten für sechs Personen beinhalten. Dieser Bereich ist so zu gestalten, dass Besucher oder Unbefugte keinen Einblick haben und dass kein Durchgang für sonstiges Personal nötig ist. Da sich die Musiker während der Veranstaltung mehrmals umkleiden, ist es notwendig, dass dieser Bereich neben einer ausreichenden Beheizung auch über einen trockenen festen Boden verfügt.


Sonstiges:

  • Zu Aufbaubeginn sind Getränke (Mineralwasser, Apfelschorle, Bier) im üblichen Umfang zur Verfügung zu stellen.
  • Der Veranstalter haftet für sämtliche Schäden an dem eingesetzten Equipment, die durch beauftragte Helfer des Veranstalters, Besucher oder durch Witterungseinflüsse entstehen.
  • Zur Vermeidung von Problemen bei der Stromversorgung sollte ein erfahrener Elektriker ganztägig erreichbar sein.